Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Stadtplanung«
Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

urbanophil auf der EXPO: Urban Best Practice Area

Nachdem wir letzte Woche den UK Pavillon besucht haben fahren wir heute mit der Fähre über den Huangpu zur Urban Best Practice Area der EXPO. In diesem Teil der Expo stellt eine Auswahl internationaler Städte ihre erfolgreichsten Stadtplanungsprojekte der vergangene Jahre vor. Es gibt dabei joint Pavillons, in denen sich mehrere Städten präsentieren, wie auch Einzelbauten, die selbst auch als „best practice“ bezeichnet werden können, wie das Passiv-Haus der Hamburger Vertretung. Besuchen wollen wir heute aber den Länderunabhängigen Themenpavillon zur best practice Area- den Pavillon zur Zukunft der Stadt.

weiterlesen →

urbanoGUIDE →

BUENOS AIRES – Avenida 9 de Julio und der Obelisk / Teil 2


Don R. Diaz im Glück oder ein unentdecktes Kapitel futuristischer Architektur in Lateinamerika

Das 19. Jahrhundert neigte sich gerade dem Ende zu, als Don Rafael Díaz 15-jährig in einem Kurzwarengeschäft arbeitete. Die Nächte verbrachte er stets auf dem Ladentisch. Eines Tages sagte sein Chef zu ihm:
„Rafael, Sie werden mit Sicherheit ins Paradies kommen und ihr eigenens Haus besitzen!
Die Idee eines Hauses im Himmel begeisterte Don Diaz zunehmend. Im Jahre 1927 machte er schliesslich seinen Traum nahe der heutigen Avenida 9 de Julio wahr:

weiterlesen →

urbanoGUIDE →

BUENOS AIRES – Fahrrad

Buenos Aires zählt zu den grössten Metropolregionen Lateinamerikas (hinter Mexico DF, Sao Paolo und Rio de Janeiro). In der sehr dicht besiedelten Stadt ist wie in vielen anderen Städten das öffentliche Verkehrssystem oft vollkommen überlastet. Den internationalen Tendenzen folgend versucht Buenos Aires seit 2009 nun auch dem Fahrrad seinen Platz im engen Stadtraum zu verschaffen. Hierzu wurde im vergangenen Jahr ein erstes zaghaftes Streckennetz von Fahrradwegen eingeweiht dass aufgrund der engen Bürgersteige meistens direkt auf die Strassen aufgebracht wird (spezieller Asphalt, Bezeichnungen und Bordstein!). Noch in diesem Jahr soll der zweite Abschnitt fertiggestellt werden. Langfristig wird für die gesamte Stadt ein dichtes Netz für Radlerfreunde erwartet.

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Ausgeschnittene Papierstadtpläne

MapCut Berlin

Karen M. O’leary (oder studio kmo) zeichnet Stadtpläne und schneidet diese dann anschließend aus. In Handarbeit entstehen auf diesem Wege faszinierende, filigrane Schwarzplannegative von unterschiedlichen Städten, darunter auch Berlin. Diese minutiöse Feinarbeit hat natürlich seinen Preis: Ab ca. 900 Euro können diese Unikate erworben werden.

Urbane Mobilität →

Die versteckten Kosten von Suburbia

Abogo Transportation Cost Calculator

Das Center for Neighborhood Transport hat ein Online-Tool erstellt, mit dem sich die durchschnittlichen monatlichen Kosten für Mobilität berechnen lassen. Das Tool mit dem Namen Abago berücksichtigt individuelle Faktoren, wie die Nähe des Wohnstandorts zum nächsten ÖPNV-Haltepunkt oder durchschnittliche Pendelzeiten aber auch regionale Faktoren wie den Motorisierungsgrad, die Einwohnerdichte oder die Anzahl an Jobs.

Abogo is a tool that lets you discover how transportation impacts the affordability and sustainability of where you live.

Wie zu erwarten zeigt sich, dass die Mobilitätskosten in Suburbia deutlich höher liegen als in den Innenstädten.
Leider ist das Tool nur für die USA verfügbar.

via GOOD.is

nach oben ↑
Themen