Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Stadtwahrnehmung«
Kunst & Kultur →

Gesammelte Landschaften – Stadt als Text

Welche Sprache haben wir, um eine Stadt und die Wege, auf denen wir uns täglich durch sie hindurch bewegen, zu beschreiben? Wie unterscheiden sich die Erzählungen über die Wege, durch die unterschiedlichen Erfahrungshintergründe derer, die sie begehen?

FLYER GESAMMELTE LANDSCHAFTEN FORDERSEITE

Ivna Zic und Lea Letzel haben zwei Architektinnen, einen Urbanisten, einen Lyriker und drei Baubotaniker gebeten sich auf den Weg zu machen und ihre ganz eigenen Gänge durch Stuttgart als Tonspur aufzuzeichnen. Herausgekommen sind vier unterschiedlich fokussierte Routen, die ab sofort als Audio Walk zu Verfügung stehen und im Literaturhaus Stuttgart ausgeliehen werden können.

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Riskieren Sie das Scheitern!

Franziska Mucha ist seit Oktober 2013 als wissenschaftliche Volontärin im historischen museum frankfurt tätig. Im Bereich „Frankfurt Jetzt!“ arbeitet ein kleines Team an einer neuen Dauerausstellung, die das gegenwärtige Frankfurt zum Thema hat. Mit partizipativer Museumsarbeit und künstlerischer Stadtforschung wird implizites Wissen über Frankfurt, seine Menschen und Geschichten gesammelt. Dabei bewegt sich das Projekt zwischen den Disziplinen und freut sich über den Austausch mit anderen Urbanophilen. Ab 2017 können die Fundstücke, Meinungen und Ideen im neuen Museumsgebäude besucht werden.

 

Was eine Stadt ist, wird durch die Alltagspraktiken der Städter*innen dynamisch inszeniert. Kollektiv wird ein Netz an Bedeutungen gestrickt, das sinn- und identitätsstiftend ist und damit die gefühlte Stadt manifestiert und repräsentiert. Dieses Wissensnetz ist die Grundlage des städtischen Selbstverständnisses und damit ein verheißungsvoller How-To-Wissensschatz für Museen. Besonders Stadtmuseen haben mit diesem flüchtigen Untersuchungsgegenstand zu kämpfen und entwickeln unterschiedliche Strategien im Umgang mit den performativen Akten der Sinngenerierung. Dabei stehen sie einer Vielzahl neuer urbaner Artikulationsformen und Akteur*innen gegenüber, die zunehmend als wichtige „Quellen“ erkannt werden.

Partizipation ist in dieser Konstellation ein Schlüsselbegriff in doppelter Hinsicht, da das Phänomen der städtischen Selbstorganisation nach kreativer Teilhabe strebt und Museen zunehmend an diesem Punkt ansetzen.

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Es ist soweit: Der Moritzplatz wird zum schönsten Platz Berlins gekürt!

Moritzplatz_Postkarte

 

Der Berliner JOVIS Verlag ist bekannt für Publikationen zu Architektur und Stadtentwicklung und bringt regelmäßig Bücher zu aktuellen urbanen Diskursen heraus. Dieses Jahr sind z.B. die Bücher „Stadt selber machen“ von Laura Bruns [Hg.] und „Stadtdenker“ von Turit Fröbe [Hg.] erschienen. Nächstes Jahr erscheint das neue Buch „Art City Lab“ von Raumlabor [Hg.].

Zusammen mit den Autoren Andrea Hofmann, Christof Mayer und Axel Timm von raumlabor, Laura Bruns von stadtstattstrand und Turit Fröbe von der UdK soll am kommenden Samstag, den 8. November ab 18 Uhr über die Entwicklung des Platzes diskutiert werden. Es bietet sich also eine gute Gelegenheit, sich mit Unterstützung von ausgewiesenen StadtexpertInnen einzumischen und mitzudiskutieren, in welche Zukunft der Moritzplatz gehen soll.

Die Veranstaltung ist der Auftakt zu dem Versuch, in Zusammenarbeit mit dem AUFBAU-Haus einen Beitrag zur partizipatorischen Stadtentwicklung im unmittelbaren Umfeld des Hauses zu leisten. Es sind weitere Termine und ein Wettbewerb geplant.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und weiteren Möglichkeiten der Partizipation erhaltet ihr auf den jeweiligen Webseiten, der Veranstaltung oder den Flyern, die in der Buchhandlung Moritzplatz und anderen relevanten Anlaufstellen im Kiez ausliegen.

Buchhandlung Moritzplatz II Jovis Verlag

Die Einladung zum Download

Städtebau & Architektur →

Der Moritzplatz wird zum schönsten Platz Berlins gekürt

Moritzplatz_Postkarte

Am kommenden Samstag wird der Moritzplatz zum schönsten Platz Berlins gekürt. Wer dabei sein will hält sich am 8. November ab 18 Uhr frei. Weitere Informationen kommen. Die Aktion ist eine Kooperation des Jovis Verlags, der Buchhandlung Moritzplatz und uns.

Städtebau & Architektur →

Berlin Unlimited – Workshop

Wir sind jetzt langsam schon ein bischen aufgeregt, da das Berlin Unlimited Festival immer näher rückt. Langsam beginnen die Veranstaltungen, so konnte z.B. vergangenen Samstag in Neukölln an einem neuen Beteiligungsformat „Play the Kiez“ teilgenommen werden und die Anmeldefristen für die Workshops, die wir euch besonders empfehlen wollen, enden bald. Da am kommenden Freitag die Zeit der Early Birds endet, hier eine Information, worum es in den Workshops geht:

BUWS2014_PR_BLOG_IMAGE

Berlin Unlimited Workshop
An International Workshop on the City
3 – 9 October  2014, Berlin, Germany

Architects, researchers, artists, a DJ, a social scientist and a journalist, are the international team of tutors leading the Berlin unlimited workshop. Focusing on Berlin’s actual problematics, the workshop is an interdisciplinary exercise in understanding the urban condition.

weiterlesen →

nach oben ↑
Themen