Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »U-Bahn«
Urbane Mobilität →

Trains of Thoughts – Gedanken und Züge

Wer jeden Tag U-Bahn fährt, kennt vielleicht das Gefühl, dass dieses unterirdische Gewirr aus Linien und Knoten mehr ist, als die bloße Funktion für den öffentlichen Massentransport verspricht. Während die einen im Dunkel unter der Stadt den nötigen Abstand zum aufzehrenden Alltag oberhalb finden, grübeln die anderen über gänzlich andere Dinge nach. Steht die U-Bahn in Moskau für die vergangene Zeit der Vormachtstellung innerhalb des sozialistischen Blocks, schürt sie in Hongkong die Angst vor fortschreitender Gentrifizierung und Filialisierung.

Timo Novotny hat sich in seinem unglaublich vielseitigen Film in all diese unterschiedlichen Blickwinkel hineinversetzt. Entstanden ist eine Mischung aus Musikvideo und Kurzgeschichten-Sammlung in und über die Metro. Portraitiert werden Menschen und ihre Bahnen in New York, Los Angeles, Tokio, Hongkong, Moskau und ein bisschen Wien.

„If I really keep using this packed train every day, maybe I can decide that suicide is better somehow.“

Sie philosophieren über die Selbstmordrate auf der Yamanote Line, die sakrale Architektur in Moskaus Bahnhöfen oder die sozialen Unterschiede in der Benutzung der Züge in LA – wer es sich leisten kann, fährt mit dem Auto. Dieses Kaleidoskop – hier passt der Begriff wirklich! – ist noch bis Montag, 6. Januar, in der Mediathek arte+7 zu sehen und danach hoffentlich ganz bald auch als DVD erhältlich.

Städtebau & Architektur →

Adventskalender Tag 5: Der U-Bahnhof Southgate in London

weihnachtskalender_bild

Station Southgate, London. Fotograf Torsten Seidel

Architekturtouristen, die am Londoner Flughafen Heathrow in die Piccadilly Line steigen, kommen gleich auf ihre Kosten: Die U-Bahnhöfe Osterley, Boston Manor, Northfields und Acton Town gehören zu den Ikonen der sog. Klassischen Moderne in England. Ein kurzer Stopp an jeder Station lohnt sich. Denn obwohl ihr Architekt Charles Holden einen Grundtypus entworfen hatte, gleicht kein Bahnhof dem anderen. Der aufmerksame Europäer, wie der Engländer zu sagen pflegt, wird sich bei so manch einem Detail an die Heimat erinnert fühlen.

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Berliner U-Bahn Cops ermitteln

Mörder, Räuber und Banditen treiben ihr Unwesen in den Berliner U-Bahnen! Doch zum Glück gibt es die U-Bahn Cops, die den Schurken und Halunken mit viel Ortskenntnis und Berliner Schnauze das Handwerk legen. Nachzulesen sind die spannenden Abenteuer in einer innovativen neuen Krimiserie, die den Leser mitnimmt entlang der Berliner U-Bahnlinien und ihren über- und unterirdischen Attraktionen.

U-Bahn Cops

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Die Super Mario-Tube Map

© NaturalBeasts

© NaturalBeasts

ÖPNV-Netzspinnen regen offenbar zur Kreativität an. Gerne werden die Bahnhofsnamen nach Klang oder Charakteristik des Stationsumfeldes umgetitelt (z.B. hier, hier oder hier). Doch im Falle von London ist ein wahrer Wettstreit darum entbrannt, wer die schönste, praktischste oder lustigste Tube Map erstellen kann. Das liegt auch nahe, denn London, als Mutter aller U-Bahnen ist auch die Mutter aller Netzspinnen (hier die aktuell gültige Version).
Hier nun also eine Version im kultigen Super Mario Bros. 3-Stil von NaturalBeats (klicke auf das Bild für die volle Größe).

Kunst & Kultur →

Kiez Oper goes U-Bahn

Die Kiez Oper bringt ein bisschen musikalisches Licht in die Fahrt in U- und S-Bahn.

Die Kiez Operisten beschreiben ihr Konzept so:

Kiez Oper’s aim is to bring opera into the 21st Century. Performing up-close, to uninitiated audiences and in unexpected venues. Featuring the highest quality artists and performers.
Untraditional, modern, exciting and at a price everyone can afford.
High quality, high drama, high art.
For everyone.

Schön!

nach oben ↑
Themen