Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »urbane Landwirtschaft«
Kunst & Kultur →

Kuh-Watching: eine Kuhweide- mitten im urbanen Berlin

„Die zunehmende Entfremdung zwischen Landwirtschaft und Verbrauchern war ein Grund, den Kontrast zwischen Stadtleben und ländlicher Idylle im Rahmen des Projektes Kuh-Watching umzusetzen. Im Prenzlauer Berg in der Baulücke Kollwitzstraße 20 entsteht ein Stück ländliches Leben im urbanen Raum.
Die Besucher können hier Kühen beim Heu fressen zuschauen, ein Stück die Hektik des Alltages vergessen. Die Domäne-Dahlem, Deutschlands einzigster Bauerhof mit U-Bahnanschluss macht es möglich, die Weide mit Leben zu füllen.
RICHTER HASLBECK ALBERT OELSCHLÄGEL – Büro für Gestaltung laden ein: warme Milch in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen an der Milchbar schlürfen und zu der einfachen Freude des Kühe Guckens!“

Kühe gucken kann jeder ab Freitag, dem 27.11.2009 bis Sonntag den 29.11.2009 jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Grüne Stadt →

Der urbane Bauernhof

Der Living Tower von SOA Architects.

Noch immer haben wir das Bild vom idyllischen Bauernhof im Kopf, wenn wir an die Produktion unserer Lebensmittel denken. Dies ist nur noch begrenzt der Fall und auch kein Modell für die Zukunft. Denn diese liegt in vertikalen Gewächshäusernsagen zumindest einige Agrarexperten. Diese sollen in den Städten stehen, Flächeninanspruchnahme reduzieren und dabei ökologisch korrekt ihre eigene Energie produzieren.

Daher beschäftigen sich auch immer wieder Architekten und Ingenierue mit solchen urbanen Bauernhöfen. Eine gute Übersicht bietet hier die Seite www.verticalfarm.com, welche unterschiedliche Projekte verschiedener Büros präsentiert.

[via: ecosistemaurbano.org]

nach oben ↑
Themen