Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »URBANOPHIL«
Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

„Stadt fördern! Statt kürzen.“ – Danke an alle UnterzeichnerInnen!

Die Petition „Stadt fördern! Statt kürzen.“ gegen die Kürzungen der Städtebauförderung ist nun nach sechs Wochen geschlossen. Wir danken allen UnterzeichnerInnen und freuen uns über den großen Zuspruch. Am Ende sind 1054 Unterschriften zusammen gekommen – eine beeindruckende Zahl. In den kommenden Tagen wird das Ergebnis der Petition an Bundesminister Peter Ramsauer und weitere Akteure im Bereich der Städtebauförderung übergeben. Wir werden berichten!

Aktuell wird der Protest gegen die geplante Kürzung immer größer und zahlreiche politische Akteure äußern Kritik.
Mehr zum Thema: Länder gegen Kürzung im Städtebau, Tagesspiegel vom 4. September

Video, Film & Fotografie →

Videoimpressionen vom »Pomeranian Super Bunker«

Vor Kurzem ist an dieser Stelle der Bericht zur Kooperation von urbanophil mit Projekt “Pomerania Super Bunker” erschienen. Wie versprochen folgt nun ein Video von Linda Lichtenstein mit den visuellen Impressionen des Explorationsworkshops.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Interview zur ePetition von urbanophil zur Kürzung der Städtebauförderung

Die ePetition von urbanophil gegen die Kürzung der Städtebauförderung, wie sie im Sparpaket der Bundesregierung vorgesehen ist, läuft seit dem 1. August und wurde bereits von über 850 Unterstützenden unterzeichnet.
Unsere Kollegen von hauptstadtblog.de haben derweil ein Interview mit unserem Mitglied Christian Kloss über unsere Initiative geführt.

Bitte weitersagen – die 1.000 wollen wir mindestens schaffen!

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

„Stadt fördern! Statt kürzen.“ – Petition gegen die Kürzung der Städtebauförderung

Kein Platz für Städtebauförderung im BMVBS?

Kein Platz für Städtebauförderung im BMVBS?

Die Städtebauförderung soll um 50 % gekürzt werden! Damit wird ein wichtiges, erfolgreiches und strategisch sinnvolles stadtentwicklungspolitisches Instrument deutlich geschwächt – wenn nicht sogar in Frage gestellt. Dies wird von der Fachwelt scharf kritisiert. Denn die Städtebauförderung leistet einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung nachhaltiger Stadtstrukturen sowie die Stabilisierung von sozialen Milieus und baulichem Bestand.

Deshalb wollen wir allen urbanen Akteuren, denen die Zukunft unserer Städte am Herzen liegt, die Möglichkeit zu Kritik und Diskussion geben. Dafür haben wir eine Petition gegen die geplante Kürzung der Städtebauförderungsmittel ins Leben gerufen.

Urbanophil ruft alle urbanen Akteure dazu auf, diese Petition zu unterzeichnen und auf die drohenden Sparmaßnahme aufmerksam zu machen! Unterstützt uns in unseren Bemühungen, möglichst viele Unterschriften zu sammeln, die wir Bundesminister Peter Ramsauer übermitteln werden.

Für bessere Städte von morgen! Petition mitzeichen!

 

urbanoFILMS →

urbanoFILMS#14 reloaded: grün statt grau

urbanoFILMS#14 reloaded: grün statt grau am 29. Juli in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz

planen kann man vieles nur das wetter nicht. wegen des einsetzenden regens und der drohenden gewitterstürme konnten wir am 22. Juli 2010 leider unser filmprogramm nicht wie beabsichtigt durchführen.

eine woche später nun gibt es eine wiederholung, wenn auch in abgespeckter form (quasi passend zu den abgespeckten temperaturen!). also keine führungen, nur filme gucken. und ohne schlechtwetteroption!

wir freuen uns, ein zweites mal in den prinzessinnengärten zu gastieren!

programm

 

ab 21 uhr:
* cityfarmers, Meryl Joseph, 2005, 31 Min.
* Eine andere Welt ist pflanzbar (Ausschnitt aus Kapstadt), Ella v.d. Haide, 2005, 10 Min.
* trimtime, Gil Alkabetz, 2001, 3 Min.
* gelee royal, Marc Holtbecker und Steffen Krämer, 2010, 3 Min.
* Der Blingänger, Andreas Samland, 2004, ca. 30 Min.
* Wurzeln schlagen, Roland Achini, 2009, 38 Min.

wer gärtnern will, kann um 15 uhr kommen.
wer was über die prinzessinnengärten wissen will, kommt um 20.25: statt führung gibt es eine kurze doku über gemeinschaftsgärten in Kreuzberg, u.a. die prinzessinnengärten.

mit dank an unsere sponsoren: SRL, BDLA und interfilm Berlin.

— ende der meldung


nächstes mal bitte ohne regen!

nach oben ↑
Themen