Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Utopie«
Kunst & Kultur →

Urbane Utopien – Word!

Ein gerappter Überblick über die Geschichte urbaner Utopien mit so richtig viel Street-Credibility! Yo, check this out!

via Archinect

Video, Film & Fotografie →

The Transcendent City

Nach dem netten Video von Brook Lin ihres ersten Jahres als Architekturstudentin an der Bartlett School of Architecture, nun ein weiteres Video von einem Absolventen dieser Uni: Im Video „The Transcendent City“ entwirft Richard Hardy eine verträumte Stadtvision, in der die Gebäude aus einem Maschinenwald zu wachsen scheinen.

The Transcendent City is an autonomous artificial machine that extends across the earth adapting to the natural eco-systems it encounters while deriving its energy from the renewable resources available at each particular site. The systems desire is to maintain homeostasis within itself whilst maintaining homeostasis within the greater system, Gaia. Its processes are engineered on the molecular scale by nano technologies controlled by molecular computers that monitor and analyse the environment.

via BLDGBLOG

Video, Film & Fotografie →

WALL STALKER – Die Suche nach der Essenz von Architektur

WALL STALKER nennt WAI Architecture dieses erste Video einer Trilogie, die zum Ziel hat, die Essenz von Architektur zu ergründen. In WALL STALKER werden die Charaktere aus Andrei Tarkovskis Film Stalker zu dem Protagonisten, die versuchen aus einer Stadt der architektonischen Schwindeleien zu fliehen, um die Essenz von Architektur zu entdecken.

Video, Film & Fotografie →

Wenn aus dem Finanzdistrikt eine Ökokommune wird…

Richard Hardy hat eine spannende urbane Dystopie entworfen: Nach dem Zusammenbruch der globalen Finanzwert liegen die innerstädtischen Finanzdistrikte brach. Und eröffnen somit der Natur die Möglichkeit, sich im Herzen der Stadt – in diesem Falle London – wieder auszubreiten. Zudem entstehen auf den glattgeleckten Plazas vor den Wolkenkratzern urbane Gärten.

via PopUpCity

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Productive Dystopia – Was wir aus Fehlern lernen können

Die Kollegen von Tomorrow’s Thoughts Today (TTT) stellen in ihrem Video „Productive Dystopia or…an architecture of unintended consequences“ die Frage, was wir von einem Design, einer Planung oder einem Entwurf lernen können, in dem etwas dramatisch schief gelaufen ist. Insbesondere urbane Utopien haben den Hang dazu, weitaus dysfunktionaler denn funktional zu sein. Doch wenn wir aufhören würden, Utopien zu entwickeln, wo würden wir unsere Hoffnung hernehmen?

There’s Hope in Honest Error.
Charles Rennie Mackintosh

Und so schließt das Video mit der Frage, ob ein Planer einer Dystopie etwas Positives abgewinnen kann und wieweit man mit dem befremdlich faszinierenden die Grenzen der Norm herausfordern darf.

nach oben ↑
Themen