Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Visionen«
Kunst & Kultur →

Quadriennale in Düsseldorf

Die Quadriennale Düsseldorf ist ein alle vier Jahre stattfindendes Fest der Bildenden Kunst, an dem sich die führenden Düsseldorfer Kunstmuseen, Ausstellungshäuser und die Kunstakademie sowie zahlreiche Partnerinstitutionen beteiligen. Charakteristikum der Quadriennale Düsseldorf ist ein zentrales Leitthema, auf das sich alle teilnehmenden Institutionen entsprechend ihrer programmatischen Ausrichtung mit einzigartigen Werkschauen, Ausstellungen und einem umfangreichen Begleitprogramm beziehen.

weiterlesen →

Städtebau & Architektur →

Masdar – Die Stadt der Zukunft?

© zenithonline

Quelle: www.zenithonline.de

Architekten mit großen Namen haben auch immer große Visionen. Schon Le Corbusier war der Maßstab des Gebäudes nicht mehr genug, als er im Jahr 1951 in Nordindien die Stadt Chandigarh plante, deren Konzeption an den heutigen Ansprüchen scheitert.

Nun ist es also an Sir Norman Foster, die „Stadt der Zukunft“ zu entwerfen. Zurzeit wirdMasdar-City in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten geplant. „Zero-waste, zero-carbon“ ist das Motto, das sich die Planer auferlegt haben. Mit ausgeklügelten Konzepten soll die Stadt CO2-neutral und weitestgehend abfallfrei sein.

weiterlesen →

Städtebau & Architektur →

Newtopia – Die Suche nach einem neuen Utopia

newtopia

Im letzten Jahr schrieb das Studienprojekt „Renaissance der Utopie – Zukunftsdenken im 21. Jahrhundert“ an der HCU einen Wettbewerb aus, in dem nach der utopischen Stadt der Zukunft gesucht wurde. Nun liegen die Ergebnisse des Projektarbeit sowie des Wettbewerbs vor.

Insbesondere das Buch zeigt sich als spannende Aufarbeitung der Geschichte der (Stadt-)Utopie – von Ihren Anfängen bei Thomas Morus, über die Idealstädte der Renaissance, zu den Megastrukturen der 70er bis hin zu ihrer Krise am Ende des 20. Jahrhunderts. Einen ersten Einblick in das Druckwerk gibt es auf der Webseite (und kann dort für 8‚Ǩ bestellt werden). Die Ergebnisse des Wettbewerbs gibt’s als pdf zum download.

Es wird klar, wie schwierig sich die Suche nach einer (Stadt-)Utopie für die Planer und Architekten heutzutage gestaltet. Sind es Siedlungsmodelle, wie sie die Studenten am Ende des Buches selbst vorschlagen, die kleinen Updates von Raumtaktik oder am Ende was ganz anderes? Wer eine Antwort hat, darf sie gerne mitteilen…

Themen