Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Wohnen«
Städtebau & Architektur →

Ponte City Johannesburg

Beeindruckende Kurzdoku über Menschen und Momente in Ponte City – einem eigentlich gescheiterten, aber immer noch lebendigen Wohnturm in Johannesburg-Hillbrow. Danke an Christian!

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Häuser erhalten. Räume eröffnen!

So heißt das filmische Portrait, das die beiden Regisseure Daniel Kunle und Holger Lauinger über den Verein HausHalten e.V. und ihre Modelle zum Erhalt und zur (Wieder)Nutzung leer stehender Häuser in Leipzig und anderswo gedreht haben. Viele haben schon von dem Modell gehört und gelesen. Viel zitiert und beschrieben in der (Fach)Presse kennen viele von uns das Modell, aber wie sieht es tatsächlich aus?

Hier zeigt der Film kurzweilig und aus verschiedenen Perspektiven (Initiatoren, Nutzer, Eigentümer, Polizei,…), wie das Leben in und mit den Häusern funktioniert.

Seit 15.2.2014 ist der Film veröffentlicht und öffentlich. Alle Interessierten können ihn dank einer Creative Commons Lizenz online ansehen oder herunter laden, um ihn mit Freunden, Interessierten, Gleichgesinnten zu sehen und zu diskutieren.

Häuser erhalten. Räume eröffnen!
von Daniel Kunle und Holger Lauinger

SeinImScheinFilmproduktion
D 2014, 25 min

urbanoREVIEW →

Rezension “CoHousing Cultures” von id22

Abb. jovis-Verlag

Das Buch „CoHousing Cultures. Handbuch für selbstorganisiertes, gemeinschaftliches und nachhaltiges Wohnen“ nimmt sich dem spannenden Thema Zusammenleben in Gemeinschaft an und stellt dies in einen europäischen Kontext . Anhand von neun Beispielen wird im Text und mit Bildern erläutert, welche verschiedenen Modelle heutzutage schon realisiert und wie diese organisiert sind. Die Spannweite reicht dabei von einem ökologischen und bezahlbaren Projekt wie L’Espoir in Brüssel über Baugemeinschaften im Mühlenviertel in Tübingen bis hin zu integrativem Wohnen für Menschen mit und ohne Behinderungen in OstellOlinda in Mailand.

weiterlesen →

Städtebau & Architektur →

Intime Wohnbekenntnisse

Danke! Danke für den gelungenen Artikel Freunde zum Vorzeigen in der Tagesspiegel-Sonntagsbeilage vom 29. Januar, in dem über das Weblog „Freunde von Freunden“ berichtet wird.

 Es gibt Menschen, die ziehen den Vorhang zu, andere lassen uns gern in ihre Wohnungen gucken…

Die Idee des Blog ist – wie immer bei den besten Ideen – ziemlich einfach und deshalb so überzeugend: Freunde erzählen Freunden von Wohnungen anderer Freunde und die Freunde fotografieren dann diese Wohnung, andere Freunde schreiben einen Text oder drehen einen Film und dann findet sich ein intimes und schön anzusehendes Portrait davon auf der Seite von Freunde von Freunden. Hier ein Video-Beispiel:

Eine schöne Sache, die es sich lohnt anzusehen und wer weiß, vielleicht gehört der eine oder die andere ja irgendwann auch zu den Freunden und dann ist schon bald die eigene Wohnung zu sehen.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Gespräch zur Baugruppe R50 in Berlin

Ein ausführliches Gespräch zwischen Jesko Fezer und Christian Berkes über Planungsverständnisse, die Organisation von Gruppenprozessen, Gentrifizierung und manchmal unübersichtliche Begehren in der Architektur.

weiterlesen →

nach oben ↑
Themen