Filmreihe: Mayors / Players / Urban Visions

by Hans-Hermann Albers | 11. Januar 2018 22:05

Geschichten von Stadtentwicklungsprojekten in China und Deutschland zwischen Vision und Scheitern, Macht und Ohnmacht.

Städtebauliche Großprojekte sind gemeinhin Symbole für Fortschritt und Modernität. Mayors / Players / Urban Visions begleitet die Protagonisten solcher Vorhaben in der chinesischen und der deutschen Provinz. Was treibt sie auf die große politische Bühne? Und was sagen ihre Ideen, ihre Handlungen, ihr Gelingen oder auch ihr Scheitern über unsere Gesellschaften aus? Warum ähneln sich, trotz aller kulturellen Unterschiede, die Geschichten doch teilweise frappierend? Was können wir daraus über Utopien, Motive, Macht, Verführung, unser Kulturverständnis und uns selbst lernen?

Erster Filmabend mit Diskussion am

Mittwoch, 24.01.2018, 19.30 Uhr

CLB Berlin im Aufbau Haus, Oranienstraße 84.2, 10969 Berlin

Der Eintritt ist frei

Das Programm:

The Chinese Mayor

Regie: Zhou Hao, CHN 2014, 86 Minuten, OmeU

Das heute vor allem für den Kohleabbau bekannte nordchinesische Datong war bis in die Ming-Zeit (14.–17. Jh.) eine der wirtschaftlich prosperierendsten und kulturell bedeutendsten Städte Chinas. Als ein UNESCO-Experte Datong als „hässlichste Stadt der Erde“ bezeichnete, ließ dies dem Bürgermeister Geng Yanbo keine Ruhe. So startete er 2008 ein milliardenschweres Umbauprojekt, das die trostlose Bergbaustadt in ein Reiseziel für geschichtsbewusste Kulturtouristen verwandeln sollte. 500.000 Menschen – rund ein Drittel der Bevölkerung – mussten dem Wiederaufbau der Altstadt im Ming-Stil weichen. Der Filmemacher Zhou Hao konnte den Bürgermeister bei der Umsetzung des Projektes begleiten. „The Chinese Mayor“ gibt einen Einblick in den Alltag und die Seele des Riesenreiches mit seinen moralischen Dilemmata und gärenden Konflikten zwischen Staatsmacht und Bürgern.

„The Chinese Mayor“ wurde auf zahlreichen Festivals gezeigt und gewann mehrere Preise, u. a. den Special Jury Award des Sundance Film Festivals 2015 und die Anerkennung als Best Documentary Feature beim Riverport Film Festival 2015.

 

Vorfilm: NEW TOWN

Regie: Jens Franke, D 2013, 6,5 Minuten

Der Kurzfilm „New Town“ zeigt die Diskrepanz von Idee und Wirklichkeit des Städtebaus und thematisiert die Shanghaier Satellitenstadt Anting New Town, die vom deutschen Architekturbüro Albert Speer + Partner im westlichen Stil entworfen wurde. Anting New Town ist Teil des Stadtentwicklungsprojektes „One City, Nine Towns“: Internationale Architektur- und Stadtplanungsbüros wurden beauftragt, neun Siedlungen im Stile ihrer Herkunftsländer zu entwerfen. Während die meisten der neuen Städte Kopien historischer Stadtbilder Europas sind, entzieht sich Anting diesem Ansatz und versucht, eine gegenwärtige deutsche Stadt abzubilden.

 

Im Gespräch

Dr. Eduard Kögel (stadtkultur international ev)

Dr. Christian Strauß (SRL)

Im Anschluss ist Zeit für Diskussion und Getränke.

 

Mayors / Players / Urban Visions ist eine Filmreihe von stadtkultur international ev mit freundlicher Unterstützung der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung SRL und urbanophil.

 

Die nächsten Filme und Termine:

 

27.02.2018: Henners Traum

März 2018: Land of many Palaces

April 2018: Parchim International

 

Source URL: http://www.urbanophil.net/termine/filmreihe-mayors-players-urban-visions/