Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Urbane Mobilität →

Augen zu und durch: Radwegeinfrastruktur in Brüssel

Schlechte Radwegeinfrastruktur ist ein Graus. Sie verhindert ein komfortables und sicheres vorankommen und trägt zu einem schlecht Fahrradklima bei, so wie in Berlin zuletzt sehr deutlich geworden. Mit diesem Problem haben aber auch andere Städte zu kämpfen, wie dieses Video aus Brüssel zeigt. Inspiriert von Casey Neistat, der in New York einen Strafzettel dafür bekam, weil er nicht in der (zugeparkten) Fahrradspur fuhr, begibt sich hier der Radler James auf eine ebenfalls halsbrecherische Tour und folgt stoisch den Radwegen, die er vorfindet. Unterhaltsam anzusehen, aber offenbar auch erfolgreich, denn die Stadt Brüssel hat reagiert und erste Hinternisse entfernt.

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen