Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Urbane Mobilität →

ÖPNV macht schlank!

GOOD.is Transparency: Driving Is Why You're Fat

In Good Old Europe ist die Erkenntnis, dass der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) mehr Vor- als Nachteile hat, wohl so ziemlich jedem bekannt. In den USA hat er dagegen weiterhin Akzeptanzprobleme. Da kann vielleicht das Schönheits- und Gesundheitsargument eine Lanze brechen?! Eine Studie, die vom Verband der amerikanischen Verkehrsunternehmen beauftragt wurde kommt nun zum Ergebnis, dass die Nutzung des ÖPNV schlank macht.

“Use of public transit simply means that you walk more which increases fitness levels and leads to healthier citizens. More importantly, increasing use of public transit may be the most effective traffic safety counter measure a community can employ.”
William Millar, Präsident der American Public Transportation Association

Doch noch mehr: Die Nutzung des ÖPNV führt dazu, dass das individuelle Risiko von fünf der zehn häufigsten Lebensverkürzungsmaßnahmen betroffen zu sein deutlich niedriger liegt – darunter Krebs, Herzkrankeiten und … Autounfälle.
Vielleicht nicht gerade nobelpreiswürdig, aber weiteres Wasser auf den Mühlen!

» ganze Studie zum Download (PDF)

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen