Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
urbanoGUIDE →

BUENOS AIRES – Avenida 9 de Julio und der Obelisk / Teil 1


Die breiteste Strasse der Welt…

Wenn man sich Buenos Aires aus der Luft oder auf einem Stadtplan anschaut, erkennt man schnell die typische Struktur des Schachbrettrasters auf dessen strikter Ordnung die Stadtplanung der Stadt seit ihrer Gründung  beruht. Im Verlauf der Zeit haben diverse Eingriffe an verschiedenen Stellen der Stadt die Grundstruktur verändert. Eine der zahlreichen Modifikationen ist der Abbruch vieler kompletter Häuserblöcke wobei  eine der breitesten Strassen der Welt, die Avenida 9 de Julio, entstand.  Mit 140 Metern Breite braucht man schon mal zwei Ampelphasen um die gegenüberliegende Seite zu erreichen.

Eines der wichtigen historischen Monumente der Stadt ist der zum Gedenken an die erste Gründung Buenos Aires´ errichtete Obelisk inmitten der Avenida 9 de Julio. Gerne trifft man sich hier nach einem wichtigen Fussballspiel zum feiern, oder  zu Openairkonzerten besonderer Art.

So viel zum Protokoll.

Denn wie immer gibt es durchaus spannendere Geschichten und Anekdoten einer Stadt und ihrer Orte über die es Wert ist ausführlicher zu berichten!

In Teil 2:
Don R. Diaz im Glück oder ein unentdecktes Kapitel futuristischer Architektur in Lateinamerika!

Foto: Jens Wolter

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen