Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
urbanoQUIZchen →

Auflösung des s.wert-Kalenderquiz 2014

s.wert-Kalender 2014

Unter dem Hashtag #swertquiz13 wurden in diesem Jahr für eine Woche täglich auf Twitter mehrere Quizfragen gestellt, deren richtigen Antworten sich zum Gesamtlösungswort des s.wert-Kalender-Quiz zusammensetzen ließen. Unter den richtigen Einsendungen haben wir gelost und gewonnen haben Claudia L., Claudia H. und Ute K., die sich über den tollen s.wert-Kalender 2014 „Berliner Kulturbauten“ freuen können.

Und das waren die Fragen:

1. Welche Filmform hat bei Städtevideos zuletzt einen wahren Boom erfahren? Timelapse
2. Welcher Künstler und Stadtforscher installierte einen Wasserfall unter der Brooklyn Bridge in #NYC? Wir suchen den Nachnahmen. Olafur Eliasson
3. Der Konstruktivismus war ein Architekturstil, der insbesondere wo verbreitet war? CCCP
4. Von der Kanalisation zum Bebauungsplan. Ohne ihn würde Berlin nicht aussehen, wie es aussieht. Wir suchen den Nachnamen. James Hobrecht
5. Sie leitet uns durch das U-Bahn-Labyrinth, im Super Mario-Stil, mit Anagrammen, oder wortwörtlich auf Polnisch. Was suchen wir? Netzspinne
6. Er ist der Rockstar unter den Architekten, sein Stil hedonistisch. Wie lautet sein Nachname? Bjarke Ingels
7. Unser viel geschätzte (hoffentlich bald ex-)Verkehrsminister wollte gegen sie hart durchgreifen. Kampfradler
8. Seine Sessel dürfen in keiner Banklobby fehlen, nicht nur in der katalanischen Hauptstadt… Mies van der Rohe
9. Ob Bevölkerungsdichte, Luftqualität oder Fahrpläne – Öffentl. Instit. sollten ihre Daten nach welchem Prinzip veröffentlichen? Open Data
10. ICC Berlin, Bierpinsel, Schlange: Architekturikonen und trotzdem nicht auf der Liste. Auf welcher? Denkmalliste
11. Wie heißt der Film, der de facto Banksy portraitiert? Exit through the Gift Shop
12. Welcher nahezu unbekannte Berliner Architekt wird auch der Nachkriegs-„Grenander“ genannt? Rainer Gerhard Rümmler
13. Wo befindet sich der Sichtbeton-Wallfahrtsdom von Gottfried Böhm aus dem Jahr 1968? Neviges
14. Wie heißt das Stadtmodell von Peter Root aus 100.000 Heftklammern? Ephemicropolis

Das Lösungswort war also TECHNIKMODERNE.

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen